Was kommt nach einer Trilliarde

Das heutige Zahlensystem ist in einem Dezimalsystem geordnet. Die Schreibweise entstand durch die arabischen Zahlen. Die ersten zehn Zahlen sind einstellig. Begonnen wird mit der Null, die Letzte ist in dieser Rubrik die 9. Anschließend beginnen die Zahlen, die aus zwei Ziffern gebildet werden. Sie beginnen mit der 10, die Letzte dieser Gruppe ist die 99. Anschließend folgen die dreistelligen Zahlen. Das System wird in der Folge endlos weitergeführt.

Das heutige Zahlensystem ist in einem Dezimalsystem geordnet. Die Schreibweise entstand durch die arabischen Zahlen. Die ersten zehn Zahlen sind einstellig. Begonnen wird mit der Null, die Letzte ist in dieser Rubrik die 9. Anschließend beginnen die Zahlen, die aus zwei Ziffern gebildet werden. Sie beginnen mit der 10, die Letzte dieser Gruppe ist die 99. Anschließend folgen die dreistelligen Zahlen. Das System wird in der Folge endlos weitergeführt.

Aufbau der Zahlennamen:

Die Bildung der Zahlen beginnt mit der Ziffer 1. Sie steht immer am Anfang einer neuen Ziffernfolge. Die erste Folge heißt damit 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9. In Worten lauten sie eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht und neun. Die nächste Ziffernfolge beginnt mit der 10. Die null wird fortfolgend durch die einzelnen Ziffern ersetzt. Nach der 19 wird die Ziffer 1 durch die 2 ersetzt, der wieder eine 0 angehangen wird => 20. Diese Abfolge wird weitergeführt bis zur 99. Nach ihr folgt die nächste Ziffernfolge, beginnend mit der 100. Die letzte Zahl dieser Folge ist dann die 999. Darauf beginnt die vierstellige Folge mit der 1000. Die Zahlenfolgen werden immer durch eine Stelle erweitert. Die Zahlen zehntausend (10.00z) und hunderttausend (100.000) bleiben im Wortlaut gleich. Mit der nächsten Nullstelle kommt dann die Million (1.000.000). Mit dem Vorsatz zehn und hundert werden die folgenden Ziffern näher benannt, also 10.000.000 => zehn Millionen und 100.000.000 => hundert Millionen. Nun folgt die Milliarde, 1.000.000.000, darauf die Billion => 1.000.000.000.000 und dann die Billiarde => 1.000.000.000.000.000. Mit jeder Einheit vergrößert sich der Zahlenraum um drei Stellen. Sprachlich werden immer die zehn und die hundert vor der entsprechenden Zahl genannt.

Zahlenliste:

1 = eins = 10^0
10 = zehn = 10^1
100 = hundert = 10^2
1000 = tausend = 10^3
10.000 = zehntausend = 10^4
100.000 = hunderttausend = 10^5
1.000.000 = eine Million = 10^6
10.000.000 = zehn Millionen = 10^7
100.000.000 = hundert Millionen = 10^8
1.000.000.000 = eine Milliarde = 10^9
1.000.000.000.000 = eine Billion = 10^12
1.000.000.000.000.000 = eine Billiarde = 10^15
1.000.000.000.000.000.000 = eine Trillion = 10^18
1.000.000.000.000.000.000.000 = eine Trilliarde = 10^21
1.000.000.000.000.000.000.000.000 = eine Quadrillion = 10^24
1.000.000.000.000.000.000.000.000.000 = eine Quadrilliarde = 10 ^27

Da die Zahlen unendlich sind, würde sich diese Liste auch unendlich weiterführen lassen. Die Kenntnis über die Begriffe, die den Zahlen zugeordnet wird, ist aber nur begrenzt notwendig. Da Billion in verschiedenen Sprachen verschieden genutzt wird, muss immer auf die Anzahl der Nullstellen geachtet werden.

Entwicklung des Zahlenverständnisses:

Kleine Kinder benutzen gerne die sehr hohen Zahlenbegriffe. Die Unvorstellbarkeit der Größe kommt immer dann zum Ausdruck. Ganz kleine Kinder haben noch kein Zahlenverständnis. Entweder ist etwas da, oder eben nichts. Sie unterscheiden dann nur zwischen null und viele. Später gelingt die Eins an Wichtigkeit. Jetzt können null, eins und viele differenziert werden. Mit dem Heranwachsen wird das Zählen irgendwann interessant. Dinge werden aufgereiht. Mehr und weniger spielen eine Rolle. Einfache Rechenaufgaben können nun durchgeführt werden. In der Schule beginnen die Rechnungen mit + und – zunächst im einstelligen Zahlenraum. Da die Entwicklung des Gehirns nicht bei allen Kindern im selben Tempo abläuft, ist das Begreifen der Aufgaben für manche Kinder sehr schwierig. Besonders die Menschen, die im Krabbelalter wenig Bewegung hatten, können später verschiedene Rechenabläufe als problematisch empfinden. Die Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen führen zu einer Synapsenbildung, die solche Rechnungen erleichtern können. Die spielerische Auseinandersetzung mit der Umwelt hat einen Einfluss auf das Verstehen von naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten.

Fazit:

Das Begreifen der Zahlen ist wichtig, damit verschiedene Größen unterschieden werden können. Ab einer bestimmten Anzahl ist es jedoch schwierig, sich die spezielle Anzahl vorzustellen. Die Milchstraße ist die Galaxie, in der wir leben. Mehr als 200.000.000.000, sprich 200 Milliarden Planeten gehören dazu, eben unvorstellbar viele.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here